Tagesseminar
Umgang mit Sterben und Tod, 04.04.2019

Alle Menschen sind sterblich, niemand kommt lebend davon. Das Sterben und der Tod, begegnen uns auch bei der Arbeit, denn auch Patienten sterben. Der Umgang mit diesen Themen fällt vielen Menschen schwer, weil unsere Kultur Mühe hat, mit existenziellen Lebenskrisen anders umzugehen, als mit Verleugnung oder plattem, positiven Denken. Was wir zu lernen haben: Statt zu trösten, tröstend zu sein, durch gezeigtes Mitgefühl, belastbare Anwesenheit und sorgsame Achtsamkeit für die Bedürfnisse sterbender Patienten. Dabei darf die existenzielle Tragik des Todes nicht zerredet werden, denn mit ihm verlieren wir alles, unsere Zukunft, unsere Gegenwart und auch unsere Vergangenheit.

Schwerpunkte:

-- Grundregeln für den Umgang mit Sterbenden

-- Kommunikation mit Sterbenden

-- Das Phänomen Trauer

-- Der eigene Umgang mit Tod und Sterben

-- Aktive und passive Sterbehilfe

 

Seminardaten

Termin:

04. April 2019

von 09.00 bis 16.00 Uhr

Referent: Dr. Matthias Bechem
Klinischer Psychologe, Verhaltenstherapeut
Teilnahmegebühr: 100,00€ (für AWO-Mitarbeiter 90,00€)
Teilnehmerkreis: Altenpflege, Betreuungsdienste, soziale Dienste
Teilnehmerzahl: 12 bis 20 Personen
Anmeldung: bis spätestens acht Wochen vor dem gewünschten Termin

 

Veranstaltungsort

AWO Akademie Potsdam
Breite Straße 7 A
14467 Potsdam

Anmeldung zum Seminar

 
Geschlecht*
Bitte rechnen Sie 3 plus 1.
 
Teilnahmebedingungen*
 

Zurück